Der weiße (wahre) Orden

 

Seit jeher gehören Leute aller Völker, denen magische Gaben anhaften zum Orden der Magier. Sie gelten als Wächter von Gleichgewicht, Frieden und Glauben, manche bezeichnen sie als Gesegnete.

Der Anführer dieser Gemeinschaft wird als Großmeister oder Siegelträger bezeichnet und ist als die moralisch höchste Instanz in allen Ländern. Sowohl der König von Peronya, als auch der Sultan von Oltah und der Fürst der Meere sind dem Rechenschaft schuldig der das Siegel der Geisterwelt an seinem Hals trägt. Dieses Amulett besteht aus drei ineinander verkeilten Kreisen, die für die drei Königreiche stehen: Gelb für die Wüste, Grün für Peronya und Blau für das Meeresreich. Es symbolisiert den Zugang zur Geisterwelt und ist zudem die Quelle jeder Magie.

Die Meisten erkennen ihre Fähigkeiten im frühsten Kindesalter und werden, in allen Ehren, dem Tempel übergeben und von den Magiern ausgebildet. Ein Privileg, ein Geschenk und ein Segen, denn die Magier sind überall hoch angesehen.

Die dunkle Bruderschaft aber, hat sich von all diesen Grundfesten abgewandt. Während die Mitglieder des weißen Ordens keine Waffen tragen, gilt bei den Gefolgsleuten von Kilian Jarvas das Schwert zur Standartausrüstung.